Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Hoffnung für Dieselfahrer nach Schlichtungsergebnis

Fahrverbote abgewendet  

Hoffnung für Dieselfahrer in Hagen nach Schlichtungsergebnis

23.01.2020, 12:54 Uhr | dpa, t-online.de

Hagen: Hoffnung für Dieselfahrer nach Schlichtungsergebnis. Autoabgase strömen aus einem Auspuff: In Hagen könnten Dieselfahrverbote durch ein Schlichtungsgespräch abgewendet werden (Symbolbild). (Quelle: imago images/Czepluch)

Autoabgase strömen aus einem Auspuff: In Hagen könnten Dieselfahrverbote durch ein Schlichtungsgespräch abgewendet werden (Symbolbild). (Quelle: Czepluch/imago images)

Im Streit um Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hat das Oberlandesgericht bereits zwei Schlichtungsergebnisse verkündet. Sie könnten auch in Hagen ein Fahrverbot verhindern.

In Essen und Dortmund sind durch Schlichtungsergebnisse Dieselfahrverbote abgewendet worden. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) als Kläger und das Land hatten sich im Streit um den Luftreinhalteplan für Dortmund auf Vermittlung des OVG am 14. Januar zusammengesetzt. Das Ergebnis lässt Hagen hoffen, denn auch dort könnten Fahrverbote drohen. 

Zuletzt waren Schlichtungen für die Städte Essen und Dortmund gelungen. DUH, Land und die Städte einigten sich in beiden Fällen auf ein mehrstufiges Maßnahmenpaket, um zumindest vorerst Fahrverbote zu verhindern.

Überhöhte Stickstoffdioxid-Werte (NO2) sind der Grund für Fahrverbote für ältere Diesel in Stuttgart, Hamburg und Darmstadt. Andere Städte könnten folgen, wenn der EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel nicht eingehalten wird. In Bonn wurde der Grenzwert in den zurückliegenden Monaten immer mal wieder überschritten. Doch auch dort wird es vorerst kein Verbot für Dieselfahrzeuge geben.

Am 11. Februar stehen Gespräche für die Städte Wuppertal und Hagen an. Einen Tag später geht es um Oberhausen, Gelsenkirchen, Bochum, Bielefeld, Paderborn und Düren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal