Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Polizei ermittelt häufigste Unfallursachen in Hagen

Mit Test-Projekt  

Polizei ermittelt häufigste Unfallursachen in Hagen

28.08.2020, 15:11 Uhr | t-online

Hagen: Polizei ermittelt häufigste Unfallursachen in Hagen. Ein Polizist regelt den Verkehr vor einer Straßensperrung (Symbolbild): Die Polizei hat in einem Projekt die Hauptunfallursachen in Hagen ermittelt. (Quelle: imago images/Patrick Scheiber)

Ein Polizist regelt den Verkehr vor einer Straßensperrung (Symbolbild): Die Polizei hat in einem Projekt die Hauptunfallursachen in Hagen ermittelt. (Quelle: Patrick Scheiber/imago images)

In Hagen hat der Verkehrsdienst der Polizei in einem Projekt die Hauptunfallursachen ermittelt – mit teils überraschenden Ergebnissen.

In Hagen haben die Auszubildenden der Polizei zusammen mit dem Verkehrsdienst in einem Projekt herausgefunden, aus welchen Gründen es auf Hagens Straßen häufig kracht. So sollen Unfälle künftig leichter zu vermeiden sein.

Eine Schicht lang haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Hauptunfallursachen im Straßenverkehr zu ermitteln. An den beiden Kontrollstellen an der Elseyer Strße und der Preußerstraße überwachten sie am Donnerstag den Verkehr zwischen 9 und 17 Uhr.

In dieser Zeit mussten sie knapp 80 Verkehrsteilnehmer anhalten. 20 davon waren zu schnell unterwegs, 19 benutzten ihr Handy während der Fahrt. Dazu kamen einige Verstöße wegen unzureichender Ladungssicherung und ein positiver Drogentest. Überraschend: Obwohl viele Autos einen Warnton haben, waren 26 Personen nicht angeschnallt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal