Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Kita-Leiterin soll Kindern Gewalt angetan haben

Zahlreiche Anzeigen  

Kita-Leiterin soll Kindern Gewalt angetan haben

20.11.2020, 11:32 Uhr | dpa

Hagen: Kita-Leiterin soll Kindern Gewalt angetan haben. Rucksäcke hängen an einer Garderobe (Symbolbild): In Hagen ermittelt die Polizei gegen die Leiterin einer Kita. (Quelle: imago images/MiS)

Rucksäcke hängen an einer Garderobe (Symbolbild): In Hagen ermittelt die Polizei gegen die Leiterin einer Kita. (Quelle: MiS/imago images)

Schwere Vorwürfe gegen die Leiterin einer Kindertagesstätte beschäftigen derzeit die Kriminalpolizei in Hagen. Mehrere Eltern hatten Anzeigen gegen die Frau erstattet.

Die Leiterin einer Kita in Hagen wird verdächtigt, mehreren Kindern körperliche und psychische Gewalt angetan zu haben. Man habe die Ermittlungen nach Anzeigen mehrerer Eltern aufgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Kripo müsse nun verifizieren, ob die Vorwürfe zutreffend seien und was genau in der Einrichtung passiert sei, sagte ein Sprecher. Die mutmaßlich betroffenen Kinder sind nach bisherigen Erkenntnissen zwischen zwei und acht Jahre alt. Die Kindertagesstätte wurde mittlerweile geschlossen.

"Inwieweit Kinder geschädigt wurden, können wir noch nicht sagen", ergänzte der Sprecher. Einige Eltern der dort betreuten insgesamt 20 Jungen und Mädchen hatten in Strafanzeigen angegeben, ihre Kinder seien in den vergangenen Wochen Opfer von psychischer und physischer Gewalt geworden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal