Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Fernuni Hagen: Student scheitert mit Eilantrag gegen Videoaufzeichnung

Prüfungen zu Hause  

Student der Fernuni Hagen scheitert mit Eilantrag

04.03.2021, 18:17 Uhr | dpa

Fernuni Hagen: Student scheitert mit Eilantrag gegen Videoaufzeichnung. Blick von oben auf ein Gebäude der Fernuniversität Hagen (Archivbild): Prüfungen können wegen der Corona-Pandemie derzeit dort nicht im Präsenzbetrieb geschrieben werden. (Quelle: imago images/Blossey)

Blick von oben auf ein Gebäude der Fernuniversität Hagen (Archivbild): Prüfungen können wegen der Corona-Pandemie derzeit dort nicht im Präsenzbetrieb geschrieben werden. (Quelle: Blossey/imago images)

Wegen der Corona-Pandemie finden auch Uni-Prüfungen teilweise im Homeoffice statt. Ein Student der Hagener Fernuni wollte eine Aufzeichnung per Video nicht akzeptieren – und klagte.

Ein Student der Fernuni Hagen aus Bonn muss nach einer Gerichtsentscheidung damit leben, dass während seiner Prüfung am Montag (8. März) eine Video- und Tonüberwachung gespeichert wird. Das hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in einem Eilverfahren gegen die Corona-Prüfungsordnung der Fernuni entschieden, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte. Der Beschluss ist nicht anfechtbar (Az: 14 B 278/21.NE).

Die Fernuni Hagen bietet in der Corona-Pandemie als Alternative zur derzeit nicht möglichen Präsenzprüfung eine Prüfung zu Hause an. Dabei überwacht die Aufsicht den Prüfling per Video- und Tonverbindung sowie der Darstellung des Bildschirms. Sollte es zu keinen Auffälligkeiten kommen, wird das Material nach der Prüfung gelöscht. Der Kläger wehrte sich nicht gegen die Videoüberwachung, aber gegen die Aufzeichnung, weil er darin einen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung sieht.

Das Gericht lehnte den Antrag ab, weil im Eilverfahren die Rechtmäßigkeit nicht geklärt werden konnte. Allerdings sieht das Gericht die Pflicht der Uni, für eine Chancengleichheit bei den Prüfungen zu sorgen und Täuschungen zu verhindern. Die Aufzeichnung zur Beweissicherung sei daher geeignet und erforderlich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal