Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

"Aktenzeichen XY" berichtet über Brand und Leichenfund

Hagen  

"Aktenzeichen XY" berichtet über Brand und Leichenfund

19.04.2021, 13:29 Uhr | dpa

"Aktenzeichen XY" berichtet über Brand und Leichenfund. Logo von "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Eine Projektion des Logos der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" ist in einem Studio an einer Glasscheibe zu sehen. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Über einen Brand und ein mutmaßliches Tötungsdelikt in Bad Laasphe berichtet die TV-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" an diesem Mittwoch (20.15 Uhr/ZDF). Nach gut einem Jahr Ermittlungen sei der Fall noch nicht aufgeklärt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag gemeinsam mit.

Nach einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Bad Laasphe (Kreis Siegen-Wittgenstein) hatte die Feuerwehr am 26. März 2020 den damals 49 Jahre alten Hausbesitzer tot in seinem Bett gefunden. Die Ermittler stellten fest, dass er durch massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf getötet worden war. Die Mordkommission in Hagen nahm seinerzeit die Ermittlungen auf und sucht nun auch via TV nach Zeugen sowie Hinweisen auf den Täter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal