Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Tiktok-Star "JamooTV" wird in Hamburg von der Polizei kontrolliert


Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Polizei stoppt posenden TikTok-Star

Von t-online-video, gda

06.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeikontrolle am Jungfernstieg (Archivbild): Ein Tiktok-Star musste in Hamburg jetzt ein Verwarngeld zahlen.
Polizeikontrolle am Jungfernstieg (Archivbild): Ein Tiktok-Star musste in Hamburg jetzt ein Verwarngeld zahlen. (Quelle: Hanno Bode/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich haben sie Schwarzfahrer gesucht, am Ende ging der Polizei in Hamburg aber auch ein bekannter Social-Media-Star ins Netz.

Im Rahmen eines großangelegten Schwerpunkteinsatzes am Jungfernstieg hat die Hamburger Polizei auch den von TikTok bekannten Jamal Edin El-Bahri, der sich in den sozialen Netzwerken "JamooTV" nennt, kontrolliert. Der 23-Jährige habe gegen das für private Pkw geltende Durchfahrtsverbot verstoßen, erklärte die Polizei auf Anfrage von t-online.

Auf seinem Kanal bei TikTok folgen dem jungen Mann mehr als fünf Millionen Menschen. Dort postet er vor allem Tanzvideos oder nimmt auf, wie er seiner Freundin Elaine Victoria Streiche spielt. Oft zeigt er in den Videos teure Autos oder sich selbst auf Fernreisen. Victoria wurde als singende Aldi-Kassiererin auf TikTok bekannt und hat dort fast 1,5 Millionen Abonnenten.

TikTok-Star "JamooTV" wird in Hamburg von der Polizei kontrolliert

Wie "Bild" berichet, musste El-Bahri im Zuge der Kontrolle einen Reaktionstest machen, wie auch auf Bildern zu sehen ist. Der "Drogentest" sei negativ ausgefallen. Nach ein paar Fotos mit jungen Fans sei er davon gefahren.

Für das Missachten des Durchfahrtsverbotes sei ein Verwarngeld ausgesprochen worden, so eine Polizeisprecherin – laut "Bild" in Höhe von 50 Euro. Mit seinem Mercedes CLA 45 AMG soll er den gesperrten Bereich des Jungfernstieges mehrfach hoch und runter gefahren sein.

Auf der zentral gelegenen Straße an der Binnenalster gilt seit zwei Jahren ein Verbot von motorisiertem Individualverkehr. Der Jungfernstieg darf nur noch von Fahrrädern, E-Rollern, Bussen, Taxen sowie zeitweise Lieferwagen befahren werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Anfrage an die Polizei Hamburg
  • bild.de: "TikTok-Millinär beim Drogentest" (kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Anna Bytom
PolizeiTikTok

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website