Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Unfall in Hamburg-Horn: Kradfahrer kracht in Lieferwagen – schwer verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextModehaus macht nach 161 Jahren dichtSymbolbild für einen TextJudith Rakers spricht über ihr AussehenSymbolbild für einen TextTV-Star bittet um EntschuldigungSymbolbild für einen TextZugattacke: Stand der Täter unter Drogen?Symbolbild für einen TextDas ist der Held von BrokstedtSymbolbild für einen TextBaby totgeschüttelt – Vater äußert sichSymbolbild für einen TextSchüsse auf Rockerboss: Frau vor GerichtSymbolbild für ein VideoTodesopfer waren Schüler in NeumünsterSymbolbild für einen TextStiefkinder von Delling: Wende im Streit?Symbolbild für einen TextBrokstedt-Attacke: Warum kam A. frei?

Rollerfahrer kracht in Lieferwagen – lebensgefährlich verletzt

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 15.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte versorgen den Verletzten: Er war gegen die Seitentür des Kleintransporters gefahren.
Einsatzkräfte versorgen den Verletzten: Er war gegen die Seitentür des Kleintransporters gefahren. (Quelle: Citynewstv)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Kollision zwischen einem Roller und einem Transporter ist ein 61-Jähriger schwer verletzt worden. Einer von beiden überfuhr wohl eine rote Ampel.

Ein Fahrer eines Motorrollers ist am Montagabend gegen 19 Uhr beim Zusammenstoß mit einem Lieferwagen in Hamburg lebensgefährlich verletzt worden. Sein Zustand ist mittlerweile stabil. Das Motorrad sei im Stadtteil Horn im Bereich der Kreuzung Rennbahnstraße / Hermannstal mit dem abbiegenden Kleintransporter kollidiert, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der 52 Jahre alte Rollerfahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Sprinters blieb unverletzt. Durch den Aufprall wurde die Seitentür des Lieferwagens stark deformiert. Nach Erkenntnissen der Polizei soll einer der beiden Unfallbeteiligten eine rote Ampel missachtet haben.

Polizei Hamburg sucht nach Zeugen

Für die Unfallaufnahme und die Ermittlungen der Ursache musste die Kreuzung für mehrere Stunden gesperrt werden. Neben den Beamten des Verkehrsunfalldienstes Süd und einem Sachverständigen war auch ein 3-D-Scanner im Einsatz, mit dem der Unfallhergang rekonstruiert werden soll.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben. Ein Autorfahrer, der kurz vor der Kollision auf dem rechten Geradeausfahrstreifen des Hermannstals in Richtung Sievekingsallee unterwegs war, könnte wichtige Hinweise geben. Dieser oder andere mögliche Beobachter werden gebeten, sich unter der Nummer 040 4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Reporter vor Ort
  • Presseortal.de: Mitteilung der Polizei Hamburg vom 15. November
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Verteidiger: Ibrahim A. könnte unter Drogen gestanden haben
Von Markus Krause, Beatrice von Braunschweig
PolizeiUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website