Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Statt Restaurant droht Mann Gefängnis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier tobt Drogenkrieg auf offener StraßeSymbolbild für einen TextJudith Rakers packt über Privatleben ausSymbolbild für einen TextTatort-Fotos: Nachwuchs-Richter kippt umSymbolbild für einen TextStall in Flammen – neun Pferde sterbenSymbolbild für einen TextJudith Rakers spricht über ihr AussehenSymbolbild für einen TextHund läuft nach schwerem Unfall davonSymbolbild für einen TextSchmuck-Magnat stirbt mit 90 JahrenSymbolbild für einen TextUdo Lindenberg trauert um engen FreundSymbolbild für ein VideoZeigt Instagram-Video Polizeigewalt?Symbolbild für einen TextHamburg: Behörden warnen vor Sturmflut

Betrunkener fragt nach Weg – und muss hunderte Euro zahlen

Von dpa
Aktualisiert am 06.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild). In Hamburg ging Beamten zufällig ein gesuchter Mann ins Netz. (Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein betrunkener Mann wollte nur eine Streife nach dem nächsten Restaurant fragen. Nach der Überprüfung seiner Personalien drohten ihm 22 Tage Gefängnis.

Ein angetrunkener Mann wollte nur den Weg zum nächsten Restaurant in Hamburg-Harburg wissen und landete auf dem Polizeirevier. Der 32-Jährige habe in der Nacht auf Dienstag eine Streife der Bundespolizei im Bahnhof Harburg nach einem noch geöffneten Restaurant gefragt, aufgrund seiner Trunkenheit hätten die Beamten seine Personalien überprüft, teilte die Polizei mit. Dabei wurde ein noch offener Haftbefehl aus Kassel gegen den 32-Jährigen wegen unerlaubten Besitzes von Munition entdeckt.

Der Mann war zu 22 Tagen Freiheitsstrafe oder ersatzweise einer Zahlung von 510 Euro verurteilt worden. Nachdem der 32-Jährige mit einem Atemalkoholwert von 1,1 Promille die ausstehende Bußgeldzahlung geleistet hatte, konnte er sich wieder seinem ursprünglichen Problem widmen und nach einem Restaurant suchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Dann ist das für mich Krieg"
  • Gregory Dauber
Von Carsten Janz, Gregory Dauber
HarburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website