Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Mega-Airbus-Transport: Flugzeugrumpf rollt durch Hamburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHamburg: Behörden warnen vor SturmflutSymbolbild für einen TextTatort-Fotos: Nachwuchs-Richter kippt umSymbolbild für ein VideoZeigt Instagram-Video Polizeigewalt?Symbolbild für einen Text"Arbeitsklima der Angst" bei Amazon?Symbolbild für einen TextHund läuft nach schwerem Unfall davonSymbolbild für einen TextStreik in Millionenstadt – kein ErsatzverkehrSymbolbild für einen TextBeyoncé kommt nach DeutschlandSymbolbild für einen TextCaro Daur ohne Hose im SchneeSymbolbild für einen TextBrokstedt-Täter hatte lange StrafakteSymbolbild für einen TextPromis trauern um toten NDR-Reporter

Alter Flugzeugrumpf rollt nachts durch Hamburg

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 25.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Flugzeugrumpf
Ein mit einem Airbus-Flugzeugrumpf beladener Schwertransport fährt zum Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL). (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Nacht zu Mittwoch fuhr ein Schwertransport der Extra-Klasse durch Hamburg: Der Flugzeugrumpf wurde zu einem Forschungszentrum in Finkenwerder gebracht.

Ein ausgemusterter Flugzeugrumpf ist in der Nacht durch Hamburg gerollt. Einst flog er als Airbus-Maschine A320 durch die Luft, zukünftig wird er sein Dasein als Forschungsobjekt fristen.

Im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg (ZAL) forscht ein Team an dem von der EU geförderten Projekt AEROGrAFT (Aeroplane Graphene Air Filtration Technology). Es soll ein Filter für Flugzeuge entwickelt werden, der die Reinigungszeiten der Triebwerke verkürzt, wie es auf der Website des Projekts heißt.

Hamburg: Flugzeugrumpf als Anschauungsmodell

Der demontierte Flugzeugrumpf soll dazu als Anschauungsmodell dienen, teilte Lufthansa Technik mit: "Um die Thesen, die im Rahmen dieser Forschung aufgestellt werden, in der Realität zu prüfen, benötigt das Team eine Flugzeugkabine beziehungsweise den größten Teil vom Rumpf", hieß es.

Wie die "Bild" berichtet, mussten für den Schwertransport Verkehrszeichen abgebaut und Autos abgeschleppt werden. Brücken forderten die Fahrer besonders heraus: Hier pumpten sie das Gefährt hoch und runter, um unfallfrei ans Ziel zu kommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • graphene-flagship.eu: "AEROGrAFT: Next-generation aerospace filtration"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hier tobt der Drogenkrieg auf offener Straße
  • Gregory Dauber
Von Carsten Janz, Gregory Dauber
EU

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website