Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV Barmbek-Uhlenhorst gegen TSV Sasel: Last-Minute-Remis: Timm wird zum Held von Sasel

Oberliga Hamburg  

Last-Minute-Remis: Timm wird zum Held von Sasel

10.09.2019, 12:44 Uhr | Sportplatz Media

HSV Barmbek-Uhlenhorst gegen TSV Sasel: Last-Minute-Remis: Timm wird zum Held von Sasel. Last-Minute-Remis: Timm wird zum Held von Sasel (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: HSV Barmbek-Uhlenhorst – TSV Sasel 2:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Im Spiel HSV Barmbek-Uhlenhorst gegen den TSV Sasel trennten sich die Gegner mit einem 2:2-Remis. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Abdel Aziz Hathat brachte den HSV Barmbek-Uhlenhorst in der 19. Spielminute in Führung. Die Gastgeber nahmen die knappe Führung mit in die Kabine. Sasel drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Lukas-Gabriel Kourkis und Daniel Lichy sorgen, die per Doppelwechsel für Jon Jesper Hoeft und Ulas Dogan auf das Spielfeld kamen (47.). Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Hathat bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (49.). Für das erste Tor des TSV war Stefan Winkel verantwortlich, der in der 69. Minute das 1:2 besorgte. In der 69. Minute wechselte Barmbek-Uhlenhorst Dominik Ulrich für Nico Schluchtmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Marc-Oliver Timm, der von der Bank für Jonathan Zinn kam, sollte für neue Impulse beim TSV Sasel sorgen (75.). BU nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Janis Korczanowski für Edison Sa Borges Dju vom Platz ging. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Timm zum 2:2 (92.) Sasel vor der Niederlage bewahrte. Gedanklich hatte der HSV Barmbek-Uhlenhorst den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte den Gästen am Ende noch den Teilerfolg.

Barmbek-Uhlenhorst ist mit zwölf Punkten aus sieben Partien gut in die Saison gestartet. Nur einmal gab sich BU bisher geschlagen.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto des TSV und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Fünf Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des TSV Sasel bei. Der HSV Barmbek-Uhlenhorst tritt am Freitag, den 13.09.2019, um 19:30 Uhr, beim SC Victoria Hamburg an. Zwei Tage später (15:00 Uhr) empfängt Sasel den FC Union Tornesch.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal