Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen FC Türkiye: Wilhelmsburg siegt in der Fremde

Hansa  

Wilhelmsburg siegt in der Fremde

10.09.2019, 12:44 Uhr | Sportplatz Media

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen FC Türkiye: Wilhelmsburg siegt in der Fremde. Wilhelmsburg siegt in der Fremde (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: SV Nettelnburg/Allermöhe – FC Türkiye 0:1 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Türkiye trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe davon. Begeistern konnte Wilhelmsburg bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Habib Zagre brachte den Gast in der 39. Spielminute in Führung. Zur Pause war der FCT im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Der FC Türkiye wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Oguzhan Masalci kam für Osman Güraltunkeser (60.). Der SVNA tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dennis Öztürk ersetzte Philip Stefaniuk (62.). Mit dem Schlusspfiff durch Patrick Sven Jens Hiebert stand der Auswärtsdreier für Wilhelmsburg. Der SV Nettelnburg/Allermöhe wurde mit 1:0 besiegt.

Der SVNA muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,29 Gegentreffer pro Spiel. Zu mehr als Platz 15 reicht die Bilanz des Heimteams derzeit nicht. Im Sturm des SV Nettelnburg/Allermöhe stimmt es ganz und gar nicht: Zehn Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der SVNA musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SV Nettelnburg/Allermöhe insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nur einmal ging der SVNA in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der FCT konnte sich gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Mit dem Sieg knüpfte Wilhelmsburg an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der FC Türkiye vier Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte. In den letzten fünf Partien ließ der FCT zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben. Nächster Prüfstein für den SVNA ist der FTSV Altenwerder (Sonntag, 15:00 Uhr). Der FC Türkiye misst sich am selben Tag mit dem FC Voran Ohe (13:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: