Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Heider SV gegen TSV Havelse: Havelse will Trend fortsetzen

Regionalliga Nord  

Havelse will Trend fortsetzen

12.09.2019, 15:54 Uhr | Sportplatz Media

Heider SV gegen TSV Havelse: Havelse will Trend fortsetzen. Havelse will Trend fortsetzen (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Heider SV – TSV Havelse (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach vier Partien ohne Sieg braucht Heide mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Samstag, im Spiel gegen Havelse. Gegen den Lüneburger Sport-Klub Hansa war für den Heider SV im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Letzte Woche siegte Havelse gegen den Hamburger SV II mit 3:2. Somit belegt der TSV Havelse mit 14 Punkten den siebten Tabellenplatz.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Daheim hat Heide die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Der Gastgeber rangiert mit sechs Zählern auf dem 17. Platz des Tableaus. Mit erschreckenden 25 Gegentoren stellt der Heider SV die schlechteste Abwehr der Liga. Bisher verbuchte Heide einmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und fünf Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Heider SV in den vergangenen fünf Spielen.

Dreimal ging der TSV Havelse bislang komplett leer aus. Hingegen wurde viermal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holten die Gäste.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams nicht. Während Havelse im Schnitt 2,11 Treffer kassierte, sind es bei Heide sogar 2,78. Körperlos agierte Havelse in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (29-0-0) bestätigt. Ob sich der Heider SV davon beeindrucken lässt? Heide ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal