Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSC Hannover gegen SpVgg Drochtersen/Assel: HSC ringt Drochtersen nieder

Regionalliga Nord  

HSC ringt Drochtersen nieder

15.09.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

HSC Hannover gegen SpVgg Drochtersen/Assel: HSC ringt Drochtersen nieder. HSC ringt Drochtersen nieder (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: HSC Hannover – SpVgg Drochtersen/Assel 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen den HSC Hannover stand Drochtersen mit leeren Händen da. Der HSC siegte mit 1:0. Mit breiter Brust war die SpVgg Drochtersen/Assel zum Duell mit dem HSC Hannover angetreten – der Spielverlauf ließ bei der SpVgg jedoch Ernüchterung zurück.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Der HSC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Fabian Weigel kam für Rodi Hezo (54.). 350 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 57. Minute den Treffer von Ferhat Bikmaz zum 1:0. Drochtersen nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Dario Kovacic für Hilkiah Voigt vom Platz ging. Nach der Beendigung des Spiels durch Fabian Porsch feierte der HSC Hannover einen dreifachen Punktgewinn gegen die SpVgg.

Der HSC gab durch diesen Erfolg die rote Laterne ab. Mit nur sieben Treffern stellt der HSC Hannover den harmlosesten Angriff der Regionalliga Nord. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der HSC nur fünf Zähler.

Die SpVgg Drochtersen/Assel holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Gäste führen mit 13 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Drochtersen bleibt das Pech treu, was die dritte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Der HSC Hannover fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Vier Siege, ein Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SpVgg bei. Der HSC tritt am Samstag, den 21.09.2019, um 16:00 Uhr, beim SSV Jeddeloh an. Einen Tag später (15:00 Uhr) empfängt die SpVgg Drochtersen/Assel den SC Weiche Flensburg 08.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal