Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Nikola Tesla gegen Harburger TB 1.: Nächster Erfolg für Harburg

Hammonia  

Nächster Erfolg für Harburg

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

Nikola Tesla gegen Harburger TB 1.: Nächster Erfolg für Harburg. Nächster Erfolg für Harburg (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Nikola Tesla – Harburger TB 1 1:5 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Nikola Tesla steckte gegen Harburg eine deutliche 1:5-Niederlage ein. Auf dem Papier ging der HTB als Favorit ins Spiel gegen Tesla – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Hamdi Hajaiej sein Team in der 32. Minute. Geschockt zeigte sich der Harburger TB 1. nicht. Nur wenig später war Niklas Schulz mit dem Ausgleich zur Stelle (37.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der 49. Minute wechselte Nikola Tesla Emmanuel Adu Offei für Rashid Appiah Amoako ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Abdul Kerim Eken trug sich in der 55. Spielminute in die Torschützenliste ein. Bei Harburg kam Hendrik Golke für David Rene Mrozek Glischinski ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (66.). Die Gäste nahmen in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Phillip Bekdas für Fatih Aytekin vom Platz ging. Mit einem schnellen Hattrick (80./83./89.) zum 5:1 schockte Golke Tesla. Mit dem Schlusspfiff durch Marvin Vogt stand der Auswärtsdreier für den HTB. Man hatte sich gegen Nikola Tesla durchgesetzt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Tesla muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,25 Gegentreffer pro Spiel. In der Verteidigung der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 26 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Tesla baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Die Angriffsreihe des Harburger TB 1. lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 23 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mit vier Siegen weist die Bilanz von Harburg genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Mit vier Siegen in Folge ist der HTB so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Der Harburger TB 1. setzte sich mit diesem Sieg von Nikola Tesla ab und nimmt nun mit zwölf Punkten den sechsten Rang ein, während Tesla weiterhin neun Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt. Kommende Woche tritt Nikola Tesla beim VfL Pinneberg an (Sonntag, 14:00 Uhr), bereits zwei Tage vorher genießt Harburg Heimrecht gegen den Eimsbüttel TV.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal