Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

FTSV Altenwerder gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nächste Pleite für Altenwerder

Hansa  

Nächste Pleite für Altenwerder

15.09.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

FTSV Altenwerder gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nächste Pleite für Altenwerder. Nächste Pleite für Altenwerder (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: FTSV Altenwerder – SV Nettelnburg/Allermöhe 1:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SV Nettelnburg/Allermöhe verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den FTSV Altenwerder. Einen packenden Auftritt legte der SVNA dabei jedoch nicht hin. Torlos ging es in die Kabinen. Das 1:0 von Altenwerder bejubelte Daniel Strohmeyer (53.). In der 59. Minute wechselte der SV Nettelnburg/Allermöhe Anton Lennon Wischnewski für Dennis Öztürk ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der FTSV nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Motiejus Zibuda für Baraa Fadi Isam Al Sader vom Platz ging. Für den Gastgeber nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Philip Stefaniuk drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (85./92.) und sicherte dem SVNA einen Last-Minute-Sieg. Mit dem Schlusspfiff durch Onno Streit stand der Auswärtsdreier für den SV Nettelnburg/Allermöhe. Man hatte sich gegen den FTSV Altenwerder durchgesetzt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Altenwerder muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,88 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert der FTSV das Tabellenende der Hansa. Die formschwache Abwehr, die bis dato 23 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FTSV Altenwerder in dieser Saison. Altenwerder klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen den SVNA war bereits die vierte am Stück in der Liga.

Der SV Nettelnburg/Allermöhe holte auswärts bisher nur vier Zähler. Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der die Gäste auf den 13. Rang kletterten. Der SVNA bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten. Der FTSV tritt am kommenden Freitag beim FC Voran Ohe an, der SV Nettelnburg/Allermöhe empfängt am selben Tag den VfL Lohbrügge.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal