Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen VfL Lohbrügge: Lohbrügge nicht zu stoppen

Hansa  

Lohbrügge nicht zu stoppen

20.09.2019, 21:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen VfL Lohbrügge: Lohbrügge nicht zu stoppen. Lohbrügge nicht zu stoppen (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: SV Nettelnburg/Allermöhe – VfL Lohbrügge 0:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfL Lohbrügge setzte sich standesgemäß gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe mit 3:0 durch. Als Favorit rein – als Sieger raus. Lohbrügge hat alle Erwartungen erfüllt. Für das erste Tor sorgte Marcel-Pascal Walter. In der 30. Minute traf der Spieler der Gäste ins Schwarze. Mit einem Tor Vorsprung für den Tabellenprimus ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Durch ein Eigentor von Tom-Philipp Müller verbesserte der VfL den Spielstand auf 2:0 für sich (47.). Nettelnburg stellte in der 56. Minute personell um: Justin Oliwer Rönnau ersetzte Ruven Scharnberg und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfL Lohbrügge tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mert Alparslan Akkus ersetzte Duro Maskaljevic (60.). In der 89. Minute legte Pascal Bäker zum 3:0 zugunsten von Lohbrügge nach. Als Schiedsrichter Devin Wengorz die Begegnung schließlich abpfiff, war der SVNA vor heimischer Kulisse mit 0:3 geschlagen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Gastgeber muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,22 Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den VfL – der SV Nettelnburg/Allermöhe bleibt weiter unten drin. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Nettelnburg alles andere als positiv.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den VfL Lohbrügge in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Die Defensive von Lohbrügge (neun Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Hansa zu bieten hat. Nur einmal gab sich der VfL Lohbrügge bisher geschlagen. Seit acht Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Lohbrügge zu besiegen. Der SVNA stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) beim TuS Berne vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der VfL den FC Voran Ohe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal