Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Oststeinbeker SV gegen TuS Berne: Ausgeglichen und abwechslungsreich

Hansa  

Ausgeglichen und abwechslungsreich

20.09.2019, 22:56 Uhr | Sportplatz Media

Oststeinbeker SV gegen TuS Berne: Ausgeglichen und abwechslungsreich. Ausgeglichen und abwechslungsreich (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Oststeinbeker SV – TuS Berne 2:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Oststeinbeker SV und der TuS B verließen den Platz beim Endstand von 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das 1:0 des TuS Berne bejubelte Marco Theis (20.). Der Gast nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 50. Minute brachte Erdinc Örün den Ball im Netz von Berne unter. Der TuS B wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Benjamin Kuschma kam für Tyran Antonio Bravo Ortega (55.). Oststeinbek nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kannafa Jibril Adamou für Ole-Mario Spring vom Platz ging. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem TuS Berne nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Theis in diesem Spiel (69.). Dem OSV gelang mithilfe von Berne der Ausgleich, als Dominik Schmoock das Leder in das eigene Tor lenkte (74.). Mit dem Abpfiff von Julius Steinhorst trennten sich der Oststeinbeker SV und der TuS B remis.

Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat Oststeinbek derzeit auf dem Konto. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der OSV deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist der Gastgeber in diesem Ranking auf.

Der TuS Berne muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,44 Gegentreffer pro Spiel. Berne holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des TuS B ist deutlich zu hoch. 31 Gegentreffer – kein Team der Hansa fing sich bislang mehr Tore ein. Mit vier Siegen und vier Niederlagen weist der TuS Berne eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht Berne im Mittelfeld der Tabelle. Der TuS B baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit diesem Unentschieden verpasste Berne die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält der TuS Berne den achten Platz. Der Oststeinbeker SV stellt sich am Samstag (15:00 Uhr) beim Düneberger SV vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der TuS B den SV Nettelnburg/Allermöhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal