Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SSV Jeddeloh II gegen HSC Hannover: SSV Jeddeloh II im Aufwärtstrend

Regionalliga Nord  

SSV Jeddeloh II im Aufwärtstrend

21.09.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

SSV Jeddeloh II gegen HSC Hannover: SSV Jeddeloh II im Aufwärtstrend. SSV Jeddeloh II im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: SSV Jeddeloh II – HSC Hannover 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 0:3 verlor der HSC Hannover am vergangenen Samstag deutlich gegen die Zweitvertretung der SSV Jeddeloh. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Jeddeloh wurde der Favoritenrolle gerecht. 541 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der zwölften Minute den Treffer von Nikky Goguadze zum 1:0. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der SSV, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Der HSC stellte in der Pause personell um: Hauke Bartels ersetzte Fabian Weigel eins zu eins. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Torben Deppe kam für Rodi Hezo (55.). Der SSV Jeddeloh II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kevin Samide ersetzte Ryoya Ito (56.). Tim van de Schepop versenkte die Kugel zum 2:0 für Jeddeloh (63.) Kurz vor Schluss traf Thilo Töpken für den SSV (91.). Als Referee Luca Jürgensen die Begegnung beim Stand von 3:0 letztlich abpfiff, hatte der SSV Jeddeloh II die drei Zähler unter Dach und Fach.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bei Jeddeloh präsentierte sich die Abwehr angesichts 22 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (25). Durch den Erfolg verbesserte sich der SSV im Klassement auf Platz zehn. Drei Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat der SSV Jeddeloh II derzeit auf dem Konto. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Jeddeloh zu besiegen.

Der HSC Hannover holte auswärts bisher nur drei Zähler. Durch diese Niederlage fällt der HSC in der Tabelle auf Platz 17 zurück. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der HSC bislang noch nicht. Der Angriff des HSC Hannover ist mit sieben Treffern der erfolgloseste der Regionalliga Nord. Einen Sieg, vier Remis und fünf Niederlagen hat der HSC Hannover momentan auf dem Konto. Der HSC ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute. Kommenden Samstag (13:30 Uhr) tritt der SSV beim SC Weiche Flensburg 08 an, schon drei Tage vorher muss der HSC Hannover seine Hausaufgaben bei der Reserve von Hannover 96 erledigen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal