Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

KSV Holstein Kiel II gegen Heider SV: Heide weiterhin mit löchrigster Defensive der Regionalliga Nor

Regionalliga Nord  

Heide weiterhin mit löchrigster Defensive der Regionalliga Nord

29.09.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

KSV Holstein Kiel II gegen Heider SV: Heide weiterhin mit löchrigster Defensive der Regionalliga Nor. Heide weiterhin mit löchrigster Defensive der Regionalliga Nord (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: KSV Holstein Kiel II – Heider SV 5:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Reserve von Holstein Kiel erteilte Heide eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für die KSV. KSV Holstein Kiel II setzte sich standesgemäß gegen den Heider SV durch. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Johann Berger mit seinem Treffer vor 400 Zuschauern für die Führung von Holstein Kiel II (10.). Durch ein Eigentor von Lasse Greve verbesserte das Heimteam den Spielstand auf 2:0 für sich (33.). In der 58. Minute stellte Heide personell um: Per Doppelwechsel kamen Azat Selcuk und Yannic-Lucas Peters auf den Platz und ersetzten Greve und Jan Wansiedler. In der 67. Minute wechselte der Tabellenletzte Marvin Wolf für Tobias Hass ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die KSV nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Berger für Mats Melahn vom Platz ging. Tjorve Nils Mohr überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für KSV Holstein Kiel II (76.). Laurynas Kulikas beseitigte mit seinen Toren (82./90.) die letzten Zweifel am Sieg von Holstein Kiel II. Als Schiedsrichter Fynn Kohn die Begegnung beim Stand von 5:0 letztlich abpfiff, hatte die KSV die drei Zähler unter Dach und Fach.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

KSV Holstein Kiel II konnte sich gegen den Heider SV auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Offensiv konnte Holstein Kiel II in der Regionalliga Nord kaum jemand das Wasser reichen, was die 28 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die KSV sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sieben summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und drei Niederlagen dazu.

Heide holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Die Hintermannschaft des Heider SV steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 31 Gegentore kassierte Heide im Laufe der bisherigen Saison. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur zwei Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten des Heider SV alles andere als positiv. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der Heider SV deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist Heide in diesem Ranking auf.

Die Defensivleistung von Heide lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen KSV Holstein Kiel II offenbarte der Heider SV eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Holstein Kiel II stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) bei der Zweitvertretung der FC St. Pauli vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Heide den VfL Wolfsburg II.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal