Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuS Berne gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nettelnburg gewinnt hoch bei Berne

Hansa  

Nettelnburg gewinnt hoch bei Berne

29.09.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

TuS Berne gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nettelnburg gewinnt hoch bei Berne. Nettelnburg gewinnt hoch bei Berne (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: TuS Berne – SV Nettelnburg/Allermöhe 0:6 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TuS Berne kam gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe mit 0:6 unter die Räder. Ruven Scharnberg schoss in der 23. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Nettelnburg. In der 39. Minute brachte Philip Stefaniuk das Netz für die Gäste zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 60. Minute wechselte Berne Seyyid Ali Achour Hocine für Abdelkarim El Aidi ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SVNA nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Dominik Schindler für Anton Lennon Wischnewski vom Platz ging. Für das 3:0 des SV Nettelnburg/Allermöhe sorgte Scharnberg, der in Minute 70 zur Stelle war. Dennis Öztürk schraubte das Ergebnis in der 81. Minute zum 4:0 für Nettelnburg in die Höhe. In der 86. Minute legte Timo Leif Czech zum 5:0 zugunsten des SVNA nach. Öztürk gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV Nettelnburg/Allermöhe (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Ben Henry Uhrig stand der Auswärtsdreier für Nettelnburg. Man hatte sich gegen den TuS B durchgesetzt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim TuS Berne. Die mittlerweile 37 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Wann findet das Heimteam die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den SVNA setzte es eine neuerliche Pleite, womit Berne im Klassement weiter abrutschte. Der TuS B verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und fünf Niederlagen.

Der SV Nettelnburg/Allermöhe holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die drei Zähler katapultierten Nettelnburg in der Tabelle auf Platz zwölf. Drei Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der SVNA momentan auf dem Konto. Kommende Woche tritt der TuS Berne beim FC Voran Ohe an (Freitag, 19:30 Uhr), am gleichen Tag genießt der SV Nettelnburg/Allermöhe Heimrecht gegen den Düneberger SV.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: