Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Halstenbek-Rellingen gegen SC Hansa 11: H-R seit sieben Spielen ohne Pleite – Krise von Hansa 11 geh

Hammonia  

H-R seit sieben Spielen ohne Pleite – Krise von Hansa 11 geht weiter

29.09.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

Halstenbek-Rellingen gegen SC Hansa 11: H-R seit sieben Spielen ohne Pleite – Krise von Hansa 11 geh. H-R seit sieben Spielen ohne Pleite – Krise von Hansa 11 geht weiter (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Halstenbek-Rellingen – SC Hansa 11 8:0 (4:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich H-R und Hansa 11 mit dem Endstand von 8:0. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Die SV H-R enttäuschte die Erwartungen nicht. Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Mike Theis traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Dario Ivanko glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Halstenbek-Rellingen (12./32.). Nach nur 26 Minuten verließ Dejan Prostran von SCH das Feld, Sohrab Nouri kam in die Partie. Felix Hennings schraubte das Ergebnis in der 36. Minute zum 4:0 für H-R in die Höhe. In der 44. Minute stellte der SC Hansa 11 personell um: Per Doppelwechsel kamen Mohammad Edrees Akbari und Lennart Strate auf den Platz und ersetzten Shawn Kevin Kuhnert und Kofi Boateng Narh. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Furkan Cevdet Vardar die Akteure in die Pause. Dem 5:0 durch Hennings (54.) ließen Daniel Diaz Alvarez (64.) und Helge Kahnert (66.) weitere Treffer für die SV H-R folgen. In der 56. Minute wechselte Halstenbek-Rellingen Hendrik Ebbecke für Adrian Ghadimi Nouran ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. H-R nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ivanko für Kahnert vom Platz ging. Diaz Alvarez überwand den gegnerischen Schlussmann zum 8:0 für die SV H-R (77.). Schlussendlich setzte sich Halstenbek-Rellingen mit acht Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit dem souveränen Sieg gegen Hansa 11 festigte H-R die dritte Tabellenposition. Wer die SV H-R besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sieben Gegentreffer kassierte Halstenbek-Rellingen. H-R weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

SCH holte auswärts bisher nur drei Zähler. Nach zehn absolvierten Begegnungen nehmen die Gäste den achten Platz in der Tabelle ein. Die Defensive des SC Hansa 11 muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 32-mal war dies der Fall. Vier Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat Hansa 11 momentan auf dem Konto.

Nach fünf sieglosen Spielen in Folge ist die Situation von SCH aktuell alles andere als rosig. Bei der SV H-R dagegen läuft es mit insgesamt 23 Punkten wie am Schnürchen. Halstenbek-Rellingen tritt kommenden Sonntag, um 10:45 Uhr, beim HEBC an. Bereits einen Tag vorher reist der SC Hansa 11 zur Zweitvertretung der HSV Barmbek-Uhlenhorst.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal