Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg > Sport >

Rekonvaleszenten kehren ins St.-Pauli-Training zurück

Hamburg  

Rekonvaleszenten kehren ins St.-Pauli-Training zurück

07.10.2019, 14:00 Uhr | dpa

Rekonvaleszenten kehren ins St.-Pauli-Training zurück. Eckfahne mit dem Logo des FC St. Pauli: Die Spieler sind wieder zurück im Training. (Quelle: imago images)

Eckfahne mit dem Logo des FC St. Pauli: Die Spieler sind wieder zurück im Training. (Quelle: imago images)

Einen Tag nach dem 1:1 beim 1. FC Nürnberg sind beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli mehrere Rekonvaleszenten in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt. Youba Diarra absolvierte Teile des Mannschaftstrainings, Dimitrios Diamantakos, James Lawrence und Luis Coordes trainierten individuell. Für Christian Conteh stand nach einem überstandenen Infekt eine Aktivierung auf dem Programm, teilte der Kiezclub am Montag in Hamburg mit.

Coach Jos Luhukay gab auch einigen Talente aus dem eigenen Nachwuchs Bewährungschancen. So waren bei der Einheit zum Start in die neue Woche Hugo Teixeira (U23) sowie Max Brandt, Viktor Weber und Serkan Dursun (alle U19) dabei, hieß es in der Mitteilung weiter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: