Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

USC Paloma gegen Hamburger SV III: HSV III kämpft sich dank Nikroo zum Punkt

Oberliga Hamburg  

HSV III kämpft sich dank Nikroo zum Punkt

13.10.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

USC Paloma gegen Hamburger SV III: HSV III kämpft sich dank Nikroo zum Punkt. HSV III kämpft sich dank Nikroo zum Punkt (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: USC Paloma – Hamburger SV III 2:2 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

In der Begegnung USC Paloma gegen den Hamburger SV III trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 2:2-Unentschieden. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Dominic Ulaga brachte den HSV III in der 13. Minute ins Hintertreffen. Michel Lucas Blunck versenkte die Kugel zum 2:0 für den USC Paloma (25.) Sepehr Nikroo war zur Stelle und markierte das 1:2 des Hamburger SV III (35.). Paloma nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Bei den Gastgebern gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Christian Alexander Merkle wurde für Tom Jan Peter Bein eingewechselt. In der 57. Minute sicherte Nikroo seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 2:2 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Der HSV III stellte in der 60. Minute personell um: Daniel Michalowski ersetzte Maximilian Danzer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der USC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Denny Roland Schiemann ersetzte Moritz Maximilian Niemann (68.). Alles sprach für einen Sieg des USC Paloma, doch am Ende wurde das Aufbäumen des Hamburger SV III noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

Paloma muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,58 Gegentreffer pro Spiel. Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der USC liegt nun auf Platz 13. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des USC Paloma liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 31 Gegentreffer fing. Drei Siege, ein Remis und acht Niederlagen hat Paloma derzeit auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der USC in dieser Zeit nur einmal gewann.

Der HSV III holte auswärts bisher nur vier Zähler. Nach zwölf absolvierten Begegnungen nehmen die Gäste den zehnten Platz in der Tabelle ein. Der Hamburger SV III verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der HSV III kann einfach nicht gewinnen.

Nächster Prüfstein für den USC Paloma ist der TuS Osdorf (Freitag, 19:30 Uhr). Der Hamburger SV III misst sich am selben Tag mit Concordia (20:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal