Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SC Sternschanze gegen Inter Eidelstedt: Wichtiger Dreier für Sternschanze

Hammonia  

Wichtiger Dreier für Sternschanze

13.10.2019, 20:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Sternschanze gegen Inter Eidelstedt: Wichtiger Dreier für Sternschanze. Wichtiger Dreier für Sternschanze (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: SC Sternschanze – Inter Eidelstedt 4:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Inter Eidelstedt machte im Kellerduell gegen den SC Sternschanze eine schlechte Figur und verlor mit 0:4. Sternschanze erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nils Sörensen beförderte das Leder zum 1:0 des Heimteams in die Maschen (19.). Inter brauchte den Ausgleich, aber die Führung des SCS hatte bis zur Pause Bestand. Inter Eidelstedt kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Tanyel Tatides war für Volkan Karadeniz zur Stelle. Omar Boutrif verwandelte in der 52. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des SC Sternschanze auf 2:0 aus. Sternschanze wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Khashayar Vafaeimotlagh kam für Boutrif (60.). Thomas Stockhorst beseitigte mit seinen Toren (64./83.) die letzten Zweifel am Sieg des SCS. Inter tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Bellal Mehdizadah ersetzte Alper Mancar (65.). Letztlich hat Inter Eidelstedt den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, den SC Sternschanze, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Für Sternschanze ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Der SCS bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Durch den klaren Erfolg über Inter ist der SC Sternschanze weiter im Aufwind.

Inter Eidelstedt holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Abstiegssorgen der Gäste sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Inter alles andere als positiv. Inter Eidelstedt baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Während Sternschanze am nächsten Freitag (19:30 Uhr) beim Harburger TB gastiert, steht für Inter zwei Tage später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit dem SC Nienstedten auf der Agenda.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal