Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV Barmbek-Uhlenhorst II gegen HEBC: HEBC noch ohne Niederlage

Hammonia  

HEBC noch ohne Niederlage

17.10.2019, 12:25 Uhr | Sportplatz Media

HSV Barmbek-Uhlenhorst II gegen HEBC: HEBC noch ohne Niederlage. HEBC noch ohne Niederlage (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: HSV Barmbek-Uhlenhorst II – HEBC (Samstag 12:15 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Reserve von Barmbek-Uhlenhorst am kommenden Samstag. Schließlich gastiert mit dem HEBC der Primus der Hammonia. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich BU kürzlich gegen den Eimsbüttel TV zufriedengeben. Der HEBC muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mehr als Platz neun ist für den HSV Barmbek-Uhlenhorst II gerade nicht drin. Nach zwölf ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Gastgeber insgesamt durchschnittlich: drei Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Barmbek-Uhlenhorst nur einen Sieg zustande.

Der HEBC präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 40 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Gäste. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen den HEBC (11-1-0) noch ausrichten kann. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte der HEBC.

Über 3,33 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der HEBC vor. BU muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des HEBC zu stoppen. Der HSV Barmbek-Uhlenhorst II hat mit dem HEBC eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der HEBC ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Der HEBC trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Barmbek-Uhlenhorst ging zur Sache und kassierte bereits 27 Gelbe Karten. Ist der HEBC für den Schlagabtausch gewappnet?

BU ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal