Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Eimsbüttel TV gegen Eintracht Lokstedt: Acht Partien ohne Niederlage: Eimsbüttel setzt Erfolgsserie

Hammonia  

Acht Partien ohne Niederlage: Eimsbüttel setzt Erfolgsserie fort

18.10.2019, 23:25 Uhr | Sportplatz Media

Eimsbüttel TV gegen Eintracht Lokstedt: Acht Partien ohne Niederlage: Eimsbüttel setzt Erfolgsserie . Acht Partien ohne Niederlage: Eimsbüttel setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Eimsbüttel TV – Eintracht Lokstedt 6:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Eimsbüttel TV fertigte Eintracht Lokstedt am Freitag nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 ab. Eimsbüttel ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Lokstedt einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Leon Bolz mit seinem Treffer für eine frühe Führung des ETV (3.). In der 22. Minute brachte Bamo Karim Mohamed den Ball im Netz von EL unter. Der Eimsbüttel TV stellte in der 35. Minute personell um: Johnson Joshua Kouame ersetzte Simon Robert Mensah und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Den Vorsprung des Heimteams ließ Jasper Hölscher in der 38. Minute anwachsen. Der tonangebende Stil von Eimsbüttel spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Eintracht Lokstedt kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Tom Münster war für Konrad Vinzenz Janta zur Stelle. Das 4:0 für den ETV stellte Bolz sicher. In der 64. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Lokstedt tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Amir Abassi ersetzte Josip Pajcic (70.). Karim Mohamed vollendete zum fünften Tagestreffer in der 72. Spielminute. Kouame legte in der 81. Minute zum 6:0 für den Eimsbüttel TV nach. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Martin Ghafury fuhr Eimsbüttel einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der ETV in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe des Eimsbüttel TV lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 40 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die bisherige Spielzeit von Eimsbüttel ist weiter von Erfolg gekrönt. Der ETV verbuchte insgesamt acht Siege und drei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Acht Spiele ist es her, dass der Eimsbüttel TV zuletzt eine Niederlage kassierte.

EL holte auswärts bisher nur acht Zähler. Trotz der Schlappe behalten die Gäste den sechsten Tabellenplatz bei. Sechs Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat Eintracht Lokstedt derzeit auf dem Konto.

Während Eimsbüttel am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim SSV Rantzau Barmstedt gastiert, steht für Lokstedt einen Tag vorher der Schlagabtausch bei der Reserve des HSV Barmbek-Uhlenhorst auf der Agenda.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal