Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Oststeinbeker SV gegen SC Condor: Frers rettet Oststeinbek einen Zähler

Hansa  

Frers rettet Oststeinbek einen Zähler

18.10.2019, 23:55 Uhr | Sportplatz Media

Oststeinbeker SV gegen SC Condor: Frers rettet Oststeinbek einen Zähler. Frers rettet Oststeinbek einen Zähler (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Oststeinbeker SV – SC Condor 2:2 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich der OSV und der SC Condor mit 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Kannafa Jibril Adamou sein Team in der 17. Minute. Condor wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Darwin Streubier kam für Terje Scheffel (34.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Kayahan Demirtag mit dem 1:1 für den Gast zur Stelle (43.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 63. Minute stellte der Oststeinbeker SV personell um: Per Doppelwechsel kamen Erdinc Örün und Nicklas Frers auf den Platz und ersetzten Agit Aydin und Youssef Ben Mustapha Sbou. In der 76. Minute erzielte Dren Hoti das 2:1 für den SCC. Oststeinbek nahm in der 77. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Josef Oladimeji Solomon Oshoffa für Abdullah Al-Furati vom Platz ging. Wer glaubte, die Heimmannschaft sei geschockt, irrte. Frers machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (82.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Referee Adrian Höhns die Begegnung beim Stand von 2:2 schließlich abpfiff.

Fünf Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat der OSV momentan auf dem Konto. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Oststeinbeker SV zu besiegen.

Beim SC Condor präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (31). Condor holte auswärts bisher nur acht Zähler. Der SCC verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Der SC Condor verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Mit diesem Unentschieden verpasste der OSV die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich Oststeinbek trotzdem und steht nun auf Rang sieben.

Nächster Prüfstein für den Oststeinbeker SV ist auf gegnerischer Anlage Dersimspor Hamburg (Sonntag, 15:00 Uhr). Condor misst sich am gleichen Tag mit dem SV Nettelnburg/Allermöhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal