Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV Barmbek-Uhlenhorst II gegen HEBC: HEBC auf Aufstiegskurs

Hammonia  

HEBC auf Aufstiegskurs

19.10.2019, 15:55 Uhr | Sportplatz Media

HSV Barmbek-Uhlenhorst II gegen HEBC: HEBC auf Aufstiegskurs. HEBC auf Aufstiegskurs (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: HSV Barmbek-Uhlenhorst II – HEBC 0:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Drei Punkte gingen am Samstag aufs Konto des HEBC. Der Tabellenprimus setzte sich mit einem 2:0 gegen die Zweitvertretung von Barmbek-Uhlenhorst durch. Der HEBC hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste gingen durch Maximilian Priebe in der 16. Minute in Führung. BU stellte in der 37. Minute personell um: Marc Rößler ersetzte Oliver Thomas Desimeier und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der HEBC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Janek Bundt ersetzte Jorma Rudolf Gerhard Eggers (39.). Ein Tor mehr für den HEBC machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Lionel Aloilela Coelestin Edward von Zitzewitz machte in der 52. Minute das 2:0 des HEBC perfekt. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Markus Sutera stand der Auswärtsdreier für den HEBC. Der HSV Barmbek-Uhlenhorst II wurde mit 2:0 besiegt.

Barmbek-Uhlenhorst findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Drei Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – der HEBC ist weiter auf Kurs. Die Verteidigung des HEBC wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst neunmal bezwungen. Der HEBC ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zwölf Siege und ein Unentschieden.

Mit dem Gewinnen tut sich BU weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb. Die letzten Resultate des HEBC konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Samstag trifft der HSV Barmbek-Uhlenhorst II auf Eintracht Lokstedt, der HEBC spielt tags darauf gegen den TuRa Harksheide.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal