Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Altengamme gegen Düneberger SV: Düneberg am Boden

Hansa  

Düneberg am Boden

19.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Altengamme gegen Düneberger SV: Düneberg am Boden. Düneberg am Boden (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: SV Altengamme – Düneberger SV 4:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Düneberger SV blieb gegen den SV Altengamme chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Damit wurde Altengamme der Favoritenrolle vollends gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der zweiten Minute verwandelte Sandro Schraub einen Elfmeter zum 1:0 für die Heimmannschaft. Jonas Friedrich Buck nutzte die Chance für den SVA und beförderte in der 29. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Mit der Führung für den SV Altengamme ging es in die Kabine. In der Pause stellte Düneberg personell um: Per Doppelwechsel kamen Bahram Faqiri und Kevin Hoffmann auf den Platz und ersetzten Moyed Fathe Elghrari und Tolga Cosgun. In der Halbzeit nahm Altengamme gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Tim Stegmann und Marvin Behr für Simon Seidel und Janis Voß auf dem Platz. Der DSV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Morris Pytlik kam für Julien Jason Wolter (59.). Schraub gelang ein Doppelpack (68./83.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Insgesamt reklamierte der SVA gegen den Düneberger SV einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Düneberg festigte der SV Altengamme den dritten Tabellenplatz. Die Saison von Altengamme verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der SVA nun schon acht Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Zuletzt lief es erfreulich für den SV Altengamme, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der DSV holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Vollstreckerqualitäten demonstrierte Düneberg bislang noch nicht. Der Angriff des Düneberger SV ist mit 18 Treffern der erfolgloseste der Hansa. Der DSV musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Düneberger SV insgesamt auch nur zwei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In den letzten Partien hatte Düneberg kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Kommende Woche tritt Altengamme beim Klub Kosova an (Freitag, 19:00 Uhr), zwei Tage später genießt der DSV Heimrecht gegen den SV Bergstedt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal