Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

KSV Holstein Kiel II gegen VfL Wolfsburg II: Holstein Kiel II holt Big Points

Regionalliga Nord  

Holstein Kiel II holt Big Points

20.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

KSV Holstein Kiel II gegen VfL Wolfsburg II: Holstein Kiel II holt Big Points. Holstein Kiel II holt Big Points (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: KSV Holstein Kiel II – VfL Wolfsburg II 4:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit der Reserve der KSV Holstein Kiel und der Zweitvertretung des VfL Wolfsburg trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für die Gäste schien Holstein Kiel II aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:4-Niederlage stand. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die KSV den maximalen Ertrag.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 175 Zuschauern besorgte Tobias Fleckstein bereits in der sechsten Minute die Führung der Gastgeber. Für das 2:0 der KSV Holstein Kiel II zeichnete Julius Rainer Alt verantwortlich (34.). In der 62. Minute wechselte Holstein Kiel II Tom Baller für Felix Niebergall ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Wolfsburg nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yannik Möker für Omar Marmoush vom Platz ging. Julian Justvan war es, der in der 73. Minute das Spielgerät im Gehäuse der KSV unterbrachte. Johann Berger, der von der Bank für Alt kam, sollte für neue Impulse bei der KSV Holstein Kiel II sorgen (76.). Mit einem schnellen Doppelpack (77./82.) zum 4:1 schockte Berger den VfL. Schlussendlich verbuchte Holstein Kiel II gegen den VfL Wolfsburg II einen überzeugenden Heimerfolg.

Nach 14 absolvierten Spielen stockte die KSV sein Punktekonto bereits auf 29 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Die Angriffsreihe der KSV Holstein Kiel II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 33 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saison von Holstein Kiel II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, zwei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. In den letzten fünf Partien rief die KSV konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

In der Tabelle liegt Wolfsburg nach der Pleite weiter auf dem zweiten Rang. Mit beeindruckenden 40 Treffern stellt der VfL den besten Angriff der Regionalliga Nord, jedoch kam dieser gegen die KSV Holstein Kiel II nicht voll zum Zug. Die gute Bilanz des VfL Wolfsburg II hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Wolfsburg bisher zehn Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Der VfL baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Während Holstein Kiel II am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) beim HSC Hannover gastiert, steht für den VfL Wolfsburg II zwei Tage vorher der Schlagabtausch bei Havelse auf der Agenda.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal