Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Altona 93 gegen VfB Oldenburg: Oldenburg gewinnt hoch bei Altona

Regionalliga Nord  

Oldenburg gewinnt hoch bei Altona

20.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Altona 93 gegen VfB Oldenburg: Oldenburg gewinnt hoch bei Altona. Oldenburg gewinnt hoch bei Altona (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Altona 93 – VfB Oldenburg 2:6 (2:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 2:6 verlor Altona 93 am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den VfB Oldenburg. Oldenburg erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und kamen vor 990 Zuschauern durch Kevin Kalinowski in der sechsten Minute zum Führungstreffer. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Ibrahim Temin den Vorsprung des VfB Oldenburg. Maximilian Dagott war es, der in der 13. Minute den Ball im Tor im Gehäuse von Oldenburg unterbrachte. Enis Bytyqi (18.) und Maik Lukowicz (26.) brachten dem VfB Oldenburg mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Bujar Sejdija in der 29. Minute. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für den nächsten Erfolgsmoment von Oldenburg sorgte Bytyqi (47.), ehe Temin das 6:2 markierte (69.). In der 54. Minute wechselte Altona Luis Hacker für Sejdija ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Gastgeber tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Erdogan Pini ersetzte Ole Wohlers (59.). Am Ende hieß es für den VfB Oldenburg: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg beim AFC.

Altona 93 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,27 Gegentreffer pro Spiel. Nach der empfindlichen Schlappe steckt Altona weiter im Schlamassel. Die formschwache Abwehr, die bis dato 34 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des AFC in dieser Saison. Nun musste sich Altona 93 schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Altona wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Oldenburg holte auswärts bisher nur acht Zähler. Nach diesem Erfolg steht der VfB Oldenburg auf dem achten Platz der Regionalliga Nord. Sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Oldenburg derzeit auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über den AFC ist der VfB Oldenburg weiter im Aufwind.

Als Nächstes steht für Altona 93 eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (19:00 Uhr) geht es gegen die Reserve des Hamburger SV. Oldenburg tritt zwei Tage später daheim gegen den Lüneburger Sport-Klub Hansa an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal