Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSC Hannover gegen KSV Holstein Kiel II: Immerhin ein Punkt: Öney trifft zum Unentschieden

Regionalliga Nord  

Immerhin ein Punkt: Öney trifft zum Unentschieden

28.10.2019, 11:58 Uhr | Sportplatz Media

HSC Hannover gegen KSV Holstein Kiel II: Immerhin ein Punkt: Öney trifft zum Unentschieden. Immerhin ein Punkt: Öney trifft zum Unentschieden (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: HSC Hannover – KSV Holstein Kiel II 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte die KSV Holstein Kiel II gegen den HSC Hannover kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 1:1-Unentschieden. Die Prognosen für die Zweitvertretung von Holstein Kiel waren gut. Doch am Ende zogen Wolken auf und der Favorit sonnte sich nicht im Freudenjubel.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der 36. Minute wechselte der HSC Ngongang Stephane für Deniz Tayar ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Die KSV nahm in der 58. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kai Henrik Griese für Tom Baller vom Platz ging. 67 Minuten dauerte es, bis die 262 Zuschauer in einem bis dahin torlosen Spiel doch noch einen Treffer zu sehen bekamen: Julius Rainer Alt markierte das 1:0 für die Gäste. Mit seinem Treffer aus der 86. Minute bewahrte Gürkan Öney seine Mannschaft vor der Niederlage und machte kurz vor dem Abpfiff das Remis perfekt. Am Ende sicherte sich der HSC Hannover mit diesem 1:1 einen Zähler.

Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite ziert die Heimmannschaft das Tabellenende der Regionalliga Nord. Die Offensive des HSC zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 14 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Einen Sieg, sieben Remis und acht Niederlagen hat der HSC Hannover momentan auf dem Konto. Seit sieben Spielen wartet der HSC schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel die KSV Holstein Kiel II in der Tabelle auf Platz vier. Die Angriffsreihe von Holstein Kiel II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 34 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Neun Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat die KSV derzeit auf dem Konto. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die KSV Holstein Kiel II seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Am nächsten Sonntag (12:00 Uhr) reist der HSC Hannover zur Reserve des VfL Wolfsburg, am gleichen Tag begrüßt Holstein Kiel II den SC Weiche Flensburg 08 vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal