Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Meiendorfer SV gegen Bramfelder SV: Bramfelder SV: Drei Punkte sollen her

Oberliga Hamburg  

Bramfelder SV: Drei Punkte sollen her

29.10.2019, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

Meiendorfer SV gegen Bramfelder SV: Bramfelder SV: Drei Punkte sollen her. Bramfelder SV: Drei Punkte sollen her (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: Meiendorfer SV – Bramfelder SV (Donnerstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Bramfelder SV will beim Meiendorfer SV die schwarze Serie von fünf Niederlagen beenden. Meiendorf gewann das letzte Spiel und hat nun elf Punkte auf dem Konto. Am vergangenen Freitag ging Bramfeld leer aus – 1:4 gegen den Niendorfer TSV. Im Hinspiel hatte der BSV die Nase vorn und feierte einen knappen 2:1-Sieg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der MSV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz des Heimteams derzeit nicht. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Meiendorfer SV zu sein, wie die Kartenbilanz (33-0-3) der vorangegangenen Spiele zeigt. Meiendorf förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, zwei Remis und neun Pleiten zutage. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der MSV nur einen Sieg zustande.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der Bramfelder SV auswärts nur einen Zähler. Mit nur fünf Zählern auf der Habenseite zieren die Gäste das Tabellenende der Oberliga Hamburg. Bramfeld schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 38 Gegentore verdauen musste. Der aktuelle Ertrag des BSV zusammengefasst: einmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und elf Niederlagen. Der Bramfelder SV entschied kein einziges der letzten zehn Spiele für sich.

Auf dem Papier ist Bramfeld zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal