Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Niendorfer TSV gegen Hamburger SV III: HSV III kassiert deutliche Niederlage

Oberliga Hamburg  

HSV III kassiert deutliche Niederlage

31.10.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

Niendorfer TSV gegen Hamburger SV III: HSV III kassiert deutliche Niederlage. HSV III kassiert deutliche Niederlage (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: Niendorfer TSV – Hamburger SV III 6:3 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Niendorfer TSV erreichte einen deutlichen 6:3-Erfolg gegen den Hamburger SV III. Niendorf erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Die Gastgeber waren aus dem Hinspiel als Sieger hervorgegangen und hatten sich mit 2:0 durchgesetzt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das 1:0 des NTSV bejubelte Daniel Brückner (16.). Ilyas Afsin versenkte die Kugel zum 2:0 für den Niendorfer TSV (33.) Der HSV III stellte in der 39. Minute personell um: Marco Andre Schroeder ersetzte Jerry Nicolaus Sampaney und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Bevor es in die Pause ging, hatte Sepehr Nikroo noch das 1:2 des Gasts parat (43.). Ein Tor auf Seiten von Niendorf machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der Halbzeit nahm der NTSV gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Dennis Thiessen und Blerim Qestai für Oliver Eugene Doege und Tim Philipp Krüger auf dem Platz. Für den nächsten Erfolgsmoment des Niendorfer TSV sorgte Marin Mandic (51.), ehe Lennart Konstantin Henry Merkle das 4:1 markierte (62.). Der Hamburger SV III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Maximilian Danzer ersetzte Jeonghoon Ahn (70.). Der HSV III verkürzte den Rückstand in der 73. Minute durch einen Elfmeter von Dominik Jordan auf 2:4. Für das 5:2 von Niendorf sorgte Leon Timon Meyer, der in Minute 77 zur Stelle war. Mit dem zweiten Treffer von Nikroo rückte der Hamburger SV III wieder ein wenig an den NTSV heran (83.). In der Nachspielzeit besserte Brückner seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen zweiten Tagestreffer für den Niendorfer TSV erzielte. Ein starker Auftritt ermöglichte Niendorf am Donnerstag einen ungefährdeten Erfolg gegen den HSV III.

Trotz der drei Zähler machte der NTSV im Klassement keinen Boden gut. Die Saison des Niendorfer TSV verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. In den letzten fünf Partien rief Niendorf konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Der Hamburger SV III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der HSV III holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der Hamburger SV III besetzt momentan mit 20 Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 37:37 ausgeglichen. Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der HSV III derzeit auf dem Konto. Der Hamburger SV III baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der NTSV den HSV Barmbek-Uhlenhorst, während der HSV III am selben Tag beim SV Rugenbergen antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal