Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Bramfelder SV gegen TSV Sasel: In der Fremde top

Oberliga Hamburg  

In der Fremde top

01.11.2019, 13:26 Uhr | Sportplatz Media

Bramfelder SV gegen TSV Sasel: In der Fremde top. In der Fremde top (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: Bramfelder SV – TSV Sasel (Sonntag 13:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TSV Sasel will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Bramfeld punkten. Zuletzt spielte der BSV unentschieden – 1:1 gegen den Meiendorfer SV. Sasel siegte im letzten Spiel und hat nun 29 Punkte auf dem Konto.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Insbesondere an vorderster Front liegt beim Bramfelder SV das Problem. Erst 19 Treffer markierte die Heimmannschaft – kein Team der Oberliga Hamburg ist schlechter. Nach 14 Spielen verbucht das Schlusslicht einen Sieg, zwei Unentschieden und elf Niederlagen auf der Habenseite. Bramfeld entschied kein einziges der letzten elf Spiele für sich.

Dreimal ging der TSV Sasel bislang komplett leer aus. Hingegen wurde neunmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Von der Offensive des Gasts geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Der BSV bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß Sasel bislang zu überzeugen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der Bramfelder SV schafft es mit fünf Zählern derzeit nur auf Platz 18, während der TSV Sasel 24 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Sasel trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Bramfeld ging zur Sache und kassierte bereits 33 Gelbe Karten. Ist der TSV Sasel für den Schlagabtausch gewappnet?

Der BSV muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen Sasel etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der Bramfelder SV lediglich der Herausforderer.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal