Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Rugenbergen gegen Hamburger SV III: Jordan erledigt Rugenbergen

Oberliga Hamburg  

Jordan erledigt Rugenbergen

03.11.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Rugenbergen gegen Hamburger SV III: Jordan erledigt Rugenbergen. Jordan erledigt Rugenbergen (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: SV Rugenbergen – Hamburger SV III 2:4 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Sonntag begrüßte der SV Rugenbergen den Hamburger SV III. Die Begegnung ging mit 4:2 zugunsten der Gäste aus. Der HSV III erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kilian Utcke brachte Rugenbergen in der neunten Minute in Front. Dominik Jordan stellte die Weichen für den Hamburger SV III auf Sieg, als er in Minute 31 mit dem 1:1 zur Stelle war. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem SVR nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Utcke in diesem Spiel (39.). Die Heimmannschaft führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Beim HSV III änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Maximilian Danzer ersetzte Michele Nicola Morrone. Jordan versenkte den Ball in der 60. Minute im Netz des SV Rugenbergen. In der 66. Minute wechselte Rugenbergen Hendrik Rühmann für Nicolaj Emil Rörström ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SVR nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Hassan Zarei für Dennis von Bastian Brzezinski vom Platz ging. Marcell Jansen beförderte das Leder zum 3:2 des Hamburger SV III in die Maschen (76.). Mit dem 4:2 sicherte Jordan dem HSV III nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (85.). Am Ende behielt der Hamburger SV III gegen den SV Rugenbergen die Oberhand.

48 Tore kassierte Rugenbergen bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Oberliga Hamburg. In der Defensivabteilung des SVR knirscht es gewaltig, weshalb der SV Rugenbergen weiter im Schlamassel steckt. Rugenbergen musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SVR insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der SV Rugenbergen nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Der HSV III holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Trotz des Sieges bleibt der Hamburger SV III auf Platz sieben. Sieben Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der HSV III momentan auf dem Konto. Die letzten Resultate des Hamburger SV III konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Sonntag trifft Rugenbergen auf den TuS Osdorf (14:00 Uhr), der HSV III reist tags zuvor zum Meiendorfer SV (13:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal