Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

FC Süderelbe gegen SC Victoria Hamburg: Louca leitet die Wende ein

Oberliga Hamburg  

Louca leitet die Wende ein

03.11.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Süderelbe gegen SC Victoria Hamburg: Louca leitet die Wende ein. Louca leitet die Wende ein (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: FC Süderelbe – SC Victoria Hamburg 3:2 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel des SC Victoria Hamburg endete erfolglos. Gegen den FC Süderelbe gab es nichts zu holen. Die Gastgeber gewannen die Partie mit 3:2. Gegen Süderelbe setzte es für Victoria eine ungeahnte Pleite.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der FCS geriet schon in der dritten Minute in Rückstand, als Ian Prescott Claus das schnelle 1:0 für Vicky erzielte. Yannick Siemsen ließ sich in der 26. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für den SC Victoria Hamburg. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeit nahm der FC Süderelbe gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Marius Wilms und Vitor Hugo Cadilhe Branco für Marvin Metush Alidemi und Isaak Hoeling auf dem Platz. In der 60. Minute erzielte Samuel Louca das 1:2 für Süderelbe. Victoria wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Jan Kämpfer kam für Luca David Ernst (63.). Die komfortable Halbzeitführung der Gäste hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Christopher-Sven Mahrt schoss den Ausgleich in der 67. Spielminute. In der 77. Minute stellte Vicky personell um: Per Doppelwechsel kamen Yannick Petzschke und Jan Luka Segedi auf den Platz und ersetzten Tim-Julian Pahl und Klaas Christoph Kohpeiß. Der SC Victoria Hamburg kam nicht mehr ins Spiel zurück, Louca brachte den FCS sogar in Führung (79.). Mit dem Abpfiff des Referees Björn Lassen hatte Victoria das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Der FC Süderelbe muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Trotz des Sieges bleibt Süderelbe auf Platz elf. Die Defensive des FCS muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 44-mal war dies der Fall. Fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der FC Süderelbe derzeit auf dem Konto.

Vicky holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Nach 16 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den SC Victoria Hamburg 31 Zähler zu Buche. 49 Tore – mehr Treffer als Victoria erzielte kein anderes Team der Oberliga Hamburg. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Vicky nur sieben Zähler.

Als Nächstes steht für Süderelbe eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (10:45 Uhr) geht es gegen den USC Paloma. Der SC Victoria Hamburg tritt bereits zwei Tage vorher gegen den Bramfelder SV an (19:30 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal