Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfL Lohbrügge gegen ASV Hamburg: ASV verliert Spitzenspiel gegen Lohbrügge

Hansa  

ASV verliert Spitzenspiel gegen Lohbrügge

09.11.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

VfL Lohbrügge gegen ASV Hamburg: ASV verliert Spitzenspiel gegen Lohbrügge. ASV verliert Spitzenspiel gegen Lohbrügge (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: VfL Lohbrügge – ASV Hamburg 5:3 (3:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den ASV gab es in der Partie gegen Lohbrügge, an deren Ende eine 3:5-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur VfL Lohbrügge heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel war mit einem 3:2-Erfolg für den ASV Hamburg geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Gäste stellten in der 25. Minute personell um: Farhad Atai ersetzte Vedat Barlak und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Mohamed Labiadh brachte den ASV in der 29. Minute ins Hintertreffen. Sandjar Ahmadi versenkte die Kugel zum 2:0 (35.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Timo Aschenbrenner mit dem 1:2 für den ASV Hamburg zur Stelle (42.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Pascal Bäker einen weiteren Treffer für den VfL. Es folgte der Anschlusstreffer für den ASV – bereits der zweite für Aschenbrenner. Nun stand es nur noch 2:3 (45.). Der VfL Lohbrügge führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Bäker (46.) und Oguzhan Gencel (55.) brachten den Gastgebern mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Der ASV Hamburg tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Emmanuel Gyasi ersetzte Atai (57.). Der ASV verkürzte den Rückstand in der 70. Minute durch einen Elfmeter von Abdul-Nafe Farahi auf 3:5. Am Schluss fuhr Lohbrügge gegen den ASV Hamburg auf eigenem Platz einen 5:3-Sieg ein.

Der VfL führt das Feld nach diesem Erfolg weiter an. Nur einmal gab sich der VfL bisher geschlagen. Den VfL Lohbrügge scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige 15 Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

In der Tabelle liegt der ASV nach der Pleite weiter auf dem zweiten Rang. Die gute Bilanz des ASV Hamburg hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der ASV bisher elf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Nach Lohbrügge stellt der ASV Hamburg mit 55 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der VfL beim TuS Berne, der ASV Hamburg empfängt zeitgleich den SV Nettelnburg/Allermöhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: