Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfB Oldenburg gegen KSV Holstein Kiel II: Holstein Kiel II will oben dranbleiben

Regionalliga Nord  

Holstein Kiel II will oben dranbleiben

15.11.2019, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

VfB Oldenburg gegen KSV Holstein Kiel II: Holstein Kiel II will oben dranbleiben. Holstein Kiel II will oben dranbleiben (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: VfB Oldenburg – KSV Holstein Kiel II (Sonntag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Am kommenden Sonntag trifft der VfB Oldenburg auf die Zweitvertretung der KSV Holstein Kiel. Die siebte Saisonniederlage kassierte Oldenburg am letzten Spieltag gegen St. Pauli. Holstein Kiel II zog gegen Rehden am letzten Spieltag mit 1:5 den Kürzeren. Das Hinspiel zwischen der KSV und dem VfB Oldenburg endete 1:1.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Oldenburg holte daheim bislang fünf Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich zweimal. Der Gastgeber tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Offensiv konnte der KSV Holstein Kiel II in der Regionalliga Nord kaum jemand das Wasser reichen, was die 35 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der bisherige Ertrag der Gäste in Zahlen ausgedrückt: neun Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen.

Insbesondere den Angriff von Holstein Kiel II gilt es für den VfB Oldenburg in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt die KSV den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur drei Punkte trennen die Teams voneinander. Eine lasche Gangart konnte man dem VfB Oldenburg in der bisherigen Saison nicht attestieren. 37 Gelbe Karten belegen, dass Oldenburg nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal