Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

ASV Hamburg gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Gelingt SVNA die Wiedergutmachung?

Hansa  

Gelingt SVNA die Wiedergutmachung?

15.11.2019, 15:26 Uhr | Sportplatz Media

ASV Hamburg gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Gelingt SVNA die Wiedergutmachung?. Gelingt SVNA die Wiedergutmachung? (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: ASV Hamburg – SV Nettelnburg/Allermöhe (Sonntag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Dem SV Nettelnburg/Allermöhe steht beim ASV Hamburg eine schwere Aufgabe bevor. Am vergangenen Spieltag verlor der ASV gegen den VfL Lohbrügge und steckte damit die dritte Niederlage in dieser Saison ein. Zuletzt spielte der SVNA unentschieden – 1:1 gegen den Oststeinbeker SV. Das Hinspiel hatte der ASV Hamburg deutlich mit 6:1 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (5-1-2) wird der ASV diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Die Gastgeber präsentierten sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 55 geschossene Treffer gehen auf das Konto des ASV Hamburg. Der ASV tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auswärts verbuchte der SV Nettelnburg/Allermöhe bislang erst sieben Punkte. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und neun Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SVNA auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Besonderes Augenmerk sollte der SV Nettelnburg/Allermöhe auf die Offensive des ASV Hamburg legen, die im Schnitt über dreimal pro Match ein Tor erzielt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SVNA schafft es mit 17 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der ASV 18 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt. Eine lasche Gangart konnte man dem ASV in der bisherigen Saison nicht attestieren. 51 Gelbe Karten belegen, dass der ASV Hamburg nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den ASV, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des ASV Hamburg erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SV Nettelnburg/Allermöhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal