Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Werder Bremen II gegen Heider SV: Werder rupft Heide

Regionalliga Nord  

Werder rupft Heide

15.11.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

SV Werder Bremen II gegen Heider SV: Werder rupft Heide. Werder rupft Heide (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: SV Werder Bremen II – Heider SV 5:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Reserve des SV Werder Bremen setzte sich standesgemäß gegen den Heider SV mit 5:0 durch. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Werder hatte im Hinspiel mit 1:0 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit einem schnellen Doppelpack (17./20.) zum 2:0 schockte Ilia Gruev Heide. Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Kebba Badjie vor 194 Zuschauern ins Netz. Der SVW hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Sönke Beiroth schickte Azat Selcuk aufs Feld. Alexander Vojtenko blieb in der Kabine. Der Heider SV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Calvin Ehlert kam für Hinrich Schröder (55.). Der SV Werder Bremen II nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Badjie für Bennet van den Berg vom Platz ging. Der vierte Streich des Gastgebers war Badjie vorbehalten (64.). David Lennart Philipp schraubte das Ergebnis in der 71. Minute zum 5:0 für das Team von Konrad Fünfstück in die Höhe. Letzten Endes schlug Werder im 19. Saisonspiel Heide souverän mit 5:0 vor heimischer Kulisse.

Nachdem der SVW hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der SV Werder Bremen II weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Werder verbuchte insgesamt neun Siege, vier Remis und sechs Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den SVW, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der Heider SV bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Regionalliga Nord. Der Gast holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Heide befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SV Werder Bremen II weiter im Abstiegssog. In der Defensive drückt der Schuh beim Heider SV, was in den 51 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Nun musste sich Heide schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Werder gibt am Sonntag seine Visitenkarte bei der Zweitvertretung des FC St. Pauli ab. Der Heider SV muss am Mittwoch auswärts beim SC Weiche Flensburg 08 ran.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal