Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuRa Harksheide gegen Inter Eidelstedt: Harksheide auf Aufstiegskurs

Hammonia  

Harksheide auf Aufstiegskurs

15.11.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

TuRa Harksheide gegen Inter Eidelstedt: Harksheide auf Aufstiegskurs. Harksheide auf Aufstiegskurs (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: TuRa Harksheide – Inter Eidelstedt 5:1 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Inter Eidelstedt blieb gegen den TuRa Harksheide chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Harksheide. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatte der Ligaprimus für klare Verhältnisse gesorgt und einen 4:1-Sieg verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Dominik Lukas Mahnke versenkte den Ball in der zwölften Minute im Netz von Inter. Eine starke Leistung zeigte Leon Jukka Schulz, der sich mit einem Doppelpack für TuRa beim Trainer empfahl (26./38.). Die Elf von Trainer Jörg Schwarzer hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Ünal Ünüvar änderte das Personal von Inter Eidelstedt zu Beginn des zweiten Durchgangs. Stephan Adjouman spielte fortan für Ulas Tunc weiter. Der TuRa Harksheide stellte in der 61. Minute personell um: Hannes Hatje ersetzte Morten Schildt und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Pascal Ehrenberg vollendete zum vierten Tagestreffer in der 69. Spielminute. Harksheide tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Elbasan Latifaj ersetzte Felix Amadeus Feuerlein (70.). Der fünfte Streich der Gastgeber war Daniel Meier vorbehalten (73.). In der Schlussphase gelang Tunc noch der Ehrentreffer für Inter (82.). Insgesamt reklamierte TuRa gegen den Gast einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Nach 17 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den TuRa Harksheide 44 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund von Harksheide steht nahezu felsenfest. Erst 17-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Seit fünf Begegnungen hat TuRa das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Inter Eidelstedt holte auswärts bisher nur fünf Zähler. In der Tabelle liegt Inter nach der Pleite weiter auf dem zwölften Rang. Nun musste sich Inter Eidelstedt schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Inter baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am Freitag, den 22.11.2019 (19:30 Uhr) steht für den TuRa Harksheide eine Auswärtsaufgabe gegen den Harburger TB an. Inter Eidelstedt tritt zwei Tage später daheim gegen Blau-Weiß 96 Schenefeld an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal