Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Oststeinbeker SV gegen FC Voran Ohe: Last-Minute-Tor von Gläser rettet Ohe

Hansa  

Last-Minute-Tor von Gläser rettet Ohe

15.11.2019, 22:55 Uhr | Sportplatz Media

Oststeinbeker SV gegen FC Voran Ohe: Last-Minute-Tor von Gläser rettet Ohe. Last-Minute-Tor von Gläser rettet Ohe (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Oststeinbeker SV – FC Voran Ohe 2:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel zwischen Oststeinbek und Ohe endete 2:2. Der OSV zog sich gegen den FC Voran Ohe achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Auf eigenem Platz hatte Ohe das Hinspiel mit 3:1 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Rainer Seibert tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Yannik Andersson war fortan für Sebastian Kaufmann dabei. Für das erste Tor sorgte Agit Aydin. In der 50. Minute traf der Spieler des Oststeinbeker SV ins Schwarze. Der FCV hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Marco Braesen den Ausgleich (51.). Für das zweite Tor von Oststeinbek war Kannafa Jibril Adamou verantwortlich, der in der 60. Minute das 2:1 besorgte. Der Gastgeber stellte in der 72. Minute personell um: Youssef Ben Mustapha Sbou ersetzte Erdinc Örün und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC Voran Ohe nahm in der 80. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Phil Krieter für Philipp Fischer vom Platz ging. Daniel Gläser sicherte den Gästen das Last-Minute-Remis. In der Nachspielzeit stellte Gläser den 2:2-Endstand her (91.). Am Schluss sicherte sich der Oststeinbeker SV gegen Ohe einen Zähler.

Durch den Teilerfolg verbesserte sich Oststeinbek im Klassement auf Platz sieben. Die Mannschaft von Simon Gottschling verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen.

Der FCV holte auswärts bisher nur acht Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des FC Voran Ohe aus, sodass man nun auf dem vierten Platz steht. Die Offensivabteilung von Ohe funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 42-mal zu. Neun Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der FCV derzeit auf dem Konto.

Der OSV kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit zwei Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der FC Voran Ohe derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der Oststeinbeker SV zum SV Altengamme, tags zuvor begrüßt Ohe den SV Nettelnburg/Allermöhe vor heimischer Kulisse.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal