Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuS Dassendorf gegen SV Rugenbergen: Schnellstart von von Walsleben-Schied reicht am Ende aus

Oberliga Hamburg  

Schnellstart von von Walsleben-Schied reicht am Ende aus

16.11.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

TuS Dassendorf gegen SV Rugenbergen: Schnellstart von von Walsleben-Schied reicht am Ende aus. Schnellstart von von Walsleben-Schied reicht am Ende aus (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: TuS Dassendorf – SV Rugenbergen 1:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Dassendorf trug gegen Rugenbergen einen knappen 1:0-Erfolg davon. Der SVR erlitt gegen den TuS Dassendorf erwartungsgemäß eine Niederlage.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Dassendorf erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Marcel von Walsleben-Schied traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Zur Pause wusste der Tabellenführer eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Andelko Ivanko tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Leon Neumann war fortan für Edouard Philippe Mesenholl dabei. Der SV Rugenbergen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Hassan Zarei kam für Nicolaj Emil Rörström (61.). In der 73. Minute stellte Jean-Pierre Richter um und schickte in einem Doppelwechsel Kristof Kurczynski und Mark Hinze für von Walsleben-Schied und Mattia Maggio auf den Rasen. Rugenbergen nahm in der 81. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mika-Benjamin Feigenspan für Dennis von Bastian Brzezinski vom Platz ging. Letztendlich gelang es dem Gast im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war der TuS Dassendorf die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Dassendorf mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Wer das Heimteam besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 13 Gegentreffer kassierte der TuS Dassendorf. Der TuS Dassendorf ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet 16 Siege und zwei Unentschieden.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim SVR klar erkennbar, sodass bereits 51 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Der SV Rugenbergen holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der Schlappe behält Rugenbergen den 15. Tabellenplatz bei. Die Ausbeute der Offensive ist beim SVR verbesserungswürdig, was man an den erst 22 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Der SV Rugenbergen musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Rugenbergen insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der SVR hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die vierte Pleite am Stück. Mit vier Siegen in Folge ist Dassendorf so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Als Nächstes steht der TuS Dassendorf dem Meiendorfer SV gegenüber (Sonntag, 13:00 Uhr). Der SV Rugenbergen ist am kommenden Freitag zu Gast bei Hamm United FC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal