Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Curslack-Neuengamme gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst: Doppelpack: Hathat sichert Barmbek-Uhlenhorst d

Oberliga Hamburg  

Doppelpack: Hathat sichert Barmbek-Uhlenhorst den Sieg

16.11.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Curslack-Neuengamme gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst: Doppelpack: Hathat sichert Barmbek-Uhlenhorst d. Doppelpack: Hathat sichert Barmbek-Uhlenhorst den Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: SV Curslack-Neuengamme – HSV Barmbek-Uhlenhorst 1:3 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den SV Curslack-Neuengamme gab es in der Partie gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Abdel Aziz Hathat stellte die Weichen für Barmbek-Uhlenhorst auf Sieg, als er in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. Marco Schubring nutzte die Chance für Curslack-Neuengamme und beförderte in der 27. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Narek Abrahamyan ließ sich in der 55. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für BU. Gleich drei Wechsel nahm der SVCN in der 79. Minute vor. Hamed Mokhlis, Jan-Hendrik Bannasch und Mark Kevin Brudler verließen das Feld für Moritz Kühn, Timo Lenz und Yanneck Schlufter. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Hathat bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (80.). Der HSV Barmbek-Uhlenhorst wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Florian Kuklinski kam für Abrahamyan (86.). Unter dem Strich verbuchte Barmbek-Uhlenhorst gegen den SV Curslack-Neuengamme einen 3:1-Sieg.

Curslack-Neuengamme klettert nach diesem Spiel auf den zwölften Tabellenplatz. Vier Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Matthias Wulff momentan auf dem Konto. In den letzten Partien hatten die Gastgeber kaum etwas zu melden und gingen (zumeist) leer aus.

Nach dem klaren Erfolg über den SVCN festigt BU den dritten Tabellenplatz. Offensiv konnte dem HSV Barmbek-Uhlenhorst in der Oberliga Hamburg kaum jemand das Wasser reichen, was die 51 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Saison der Elf von Coach Marco Stier verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Mit vier Siegen in Folge ist der Gast so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Am kommenden Samstag trifft der SV Curslack-Neuengamme auf den FC Union Tornesch (15:00 Uhr), Barmbek-Uhlenhorst reist tags zuvor zum Hamburger SV III (20:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal