Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hannover 96 II gegen SSV Jeddeloh II: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Dzafo erzielt Sie

Regionalliga Nord  

Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Dzafo erzielt Siegtreffer

16.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Hannover 96 II gegen SSV Jeddeloh II: Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Dzafo erzielt Sie. Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Dzafo erzielt Siegtreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Hannover 96 II – SSV Jeddeloh II 2:1 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von der Zweitvertretung von Hannover 96 und der Reserve des SSV Jeddeloh, die mit 2:1 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Das Hinspiel hatte Jeddeloh für sich entschieden und einen 6:0-Sieg gefeiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Thilo Töpken besorgte vor 400 Zuschauern das 1:0 für den Gast. Die Pausenführung des Teams von Trainer Jouke Faber fiel knapp aus. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Christoph Dabrowski Nikita Marusenko und Daniel Eidtner vom Feld und brachte Mick Gudra und Simon Fabio Stehle ins Spiel. In der 68. Minute wechselte der SSV Mario Fredehorst für Mats Kaiser ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Abdullah Dzafo, der von der Bank für Marco Drawz kam, sollte für neue Impulse bei H96 sorgen (68.). Der SSV Jeddeloh II nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Töpken für Tim van de Schepop vom Platz ging. Martin Wagner beförderte das Leder zum 1:1 von Hannover 96 II in die Maschen (82.). In der Nachspielzeit schockte Dzafo Jeddeloh, als er das Führungstor für H96 erzielte (92.). Als Schiedsrichter Tim Skorczyk die Partie abpfiff, reklamierte Hannover 96 II schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo die Gastgeber nun auf dem 14. Platz stehen. H96 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten. Nach neun Spielen ohne Sieg bejubelte Hannover 96 II endlich wieder einmal drei Punkte.

Der SSV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SSV Jeddeloh II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Mit 15 ergatterten Punkten steht Jeddeloh auf Tabellenplatz 15. Die Stärke des SSV liegt in der Offensive – mit insgesamt 35 erzielten Treffern. Nun musste sich der SSV Jeddeloh II schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Jeddeloh musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten acht Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Als Nächstes steht H96 dem Hamburger SV II gegenüber (Mittwoch, 16:30 Uhr). Am Samstag empfängt der SSV die SpVgg Drochtersen/Assel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal