Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Düneberger SV gegen FTSV Altenwerder: Behrens macht den Unterschied

Hansa  

Behrens macht den Unterschied

16.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Düneberger SV gegen FTSV Altenwerder: Behrens macht den Unterschied. Behrens macht den Unterschied (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Düneberger SV – FTSV Altenwerder 1:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das Düneberg mit 1:0 gegen den FTSV gewann. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel hatte der DSV für sich entschieden und einen 3:1-Sieg verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Joscha Behrens brachte den Gastgeber in der 28. Minute nach vorn. Mit einem Tor Vorsprung für die Elf von Trainer Dennis Tornieporth ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Der Düneberger SV stellte in der Pause personell um: Anil Karabey ersetzte Bahram Faqiri eins zu eins. Der FTSV Altenwerder wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Motiejus Zibuda kam für Vladimir Jauk (55.). Die Gäste nahmen in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Markus Stromberger für Christian Carlsen vom Platz ging. Schlussendlich pfiff Schiedsrichter Kevin Klüver das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Düneberg brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Mit erst 24 erzielten Toren hat der DSV im Angriff Nachholbedarf. Der Düneberger SV bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, drei Unentschieden und zehn Pleiten.

Altenwerder holte auswärts bisher nur drei Zähler. Das Schlusslicht musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Mannschaft von Coach Daniel Rossa insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams normalerweise nicht: Durchschnittlich 2,53 Gegentreffer von Düneberg stehen 2,65 beim FTSV gegenüber. Im aktuellen Spiel gelang es ersteren aber zur Abwechslung, keinen Gegentreffer zuzulassen. Der DSV setzte sich mit diesem Sieg vom FTSV Altenwerder ab und nimmt nun mit 15 Punkten den 14. Rang ein, während Altenwerder weiterhin zehn Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt.

Der Düneberger SV stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) beim VfL Lohbrügge vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der FTSV den Klub Kosova.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal