Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

BSV Rehden gegen VfL Wolfsburg II: Wolfsburg gewinnt Spitzenspiel bei Rehden

Regionalliga Nord  

Wolfsburg gewinnt Spitzenspiel bei Rehden

16.11.2019, 20:55 Uhr | Sportplatz Media

BSV Rehden gegen VfL Wolfsburg II: Wolfsburg gewinnt Spitzenspiel bei Rehden. Wolfsburg gewinnt Spitzenspiel bei Rehden (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: BSV Rehden – VfL Wolfsburg II 0:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg trug gegen den BSV Rehden einen knappen 1:0-Erfolg davon. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für Wolfsburg. Das Hinspiel hatte der Tabellenprimus mit 3:0 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Rehden und den VfL ohne Torerfolg in die Kabinen. Michele-Claudio Rizzi besorgte vor 485 Zuschauern das 1:0 für den VfL Wolfsburg II. Der BSV stellte in der 63. Minute personell um: Tomislav Ivicic ersetzte Bocar Djumo und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Wolfsburg tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Iba May ersetzte Omar Marmoush (67.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen der Elf von Rüdiger Ziehl und dem BSV Rehden aus.

Rehden hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil der Mannschaft von Coach Heiner Backhaus ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 20 Gegentore zugelassen hat. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt neun Siege, vier Remis und sechs Niederlagen.

Der VfL konnte sich gegen den BSV Rehden auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Die Offensivabteilung des VfL Wolfsburg II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 53-mal zu. Die Saison des Gasts verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Wolfsburg nun schon 14 Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Mit vier Siegen in Folge ist der VfL so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Rehden tritt am kommenden Sonntag beim HSC Hannover an, der VfL Wolfsburg II empfängt am selben Tag den VfB Oldenburg.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal