Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SC Nienstedten gegen Eimsbüttel TV: Doch noch gepunktet: Treffer von Ofosu reicht zum Remis

Hammonia  

Doch noch gepunktet: Treffer von Ofosu reicht zum Remis

17.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

SC Nienstedten gegen Eimsbüttel TV: Doch noch gepunktet: Treffer von Ofosu reicht zum Remis. Doch noch gepunktet: Treffer von Ofosu reicht zum Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: SC Nienstedten – Eimsbüttel TV 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Eimsbüttel ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Nienstedten hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des ETV gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der Eimsbüttel TV der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem der SCN gegen Eimsbüttel mit einem knappen 4:3 triumphiert hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der SC Nienstedten ging durch Florian Wuczynski in der 15. Minute in Führung. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Maximilian Ofosu zum 1:1 zugunsten des ETV (45.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 60. Minute wechselte der Eimsbüttel TV Jan-Ole Eggers für Ofosu ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Nienstedten tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Alfa Zazi Saibou ersetzte Wuczynski (60.). Der Schlusspfiff durch Referee Kelvin Laurenz Gantert setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Der SCN findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Fünf Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto.

Sicherlich ist das Ergebnis für Eimsbüttel nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden der Gäste ist die funktionierende Defensive, die erst 18 Gegentreffer hinnehmen musste. Die Elf von Trainer Dennis Mitteregger weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zehn Erfolgen, fünf Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Zwölf Spiele ist es her, dass der ETV zuletzt eine Niederlage kassierte.

Am kommenden Sonntag tritt der SC Nienstedten bei Eintracht Lokstedt an, während der Eimsbüttel TV zwei Tage zuvor die SV Halstenbek-Rellingen empfängt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal