Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SC Sternschanze gegen Eintracht Lokstedt: Lokstedt verhilft Sternschanze zum Ehrentreffer

Hammonia  

Lokstedt verhilft Sternschanze zum Ehrentreffer

17.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

SC Sternschanze gegen Eintracht Lokstedt: Lokstedt verhilft Sternschanze zum Ehrentreffer. Lokstedt verhilft Sternschanze zum Ehrentreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: SC Sternschanze – Eintracht Lokstedt 1:6 (0:5) (Quelle: Sportplatz Media)

Eintracht Lokstedt zog dem SC Sternschanze das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Heimteams. Lokstedt ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Sternschanze einen klaren Erfolg. EL hatte das Hinspiel gegen den SC Sternschanze mit 3:2 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den Führungstreffer von Eintracht Lokstedt zeichnete Luis-Luka Gleich verantwortlich (2.). Die Gäste machten weiter Druck und erhöhten den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Johann Magnus Buttler (8.). Josip Pajcic brachte die Mannschaft von Coach Anto Josipovic in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (12.). Lokstedt baute die Führung aus, indem Gleich zwei Treffer nachlegte (29./32.). Mattes Sandhop schickte Martin Kleinberns aufs Feld. Till Noah Jeker blieb in der Kabine. EL dominierte das Geschehen in Durchgang eins nach Belieben und schenkte Sternschanze bis zur Pause einen drückenden Rückstand ein. Beim SCS gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Jan Gunnar Saunier wurde für Julius Böke eingewechselt. In der 57. Minute wechselte Eintracht Lokstedt Amir Abassi für Pajcic ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der sechste Streich von Lokstedt war Abassi vorbehalten (62.). EL tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Göksel Gök ersetzte Jan Steinbüchel (67.). Für den Ehrentreffer benötigte der SC Sternschanze die Hilfe des Gegners, als Johann Eisenberg den Ball in das eigene Tor lenkte (68.). Am Ende fuhr Lokstedt einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Eintracht Lokstedt bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Sternschanze in Grund und Boden spielte.

Der SCS findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Sechs Siege, ein Remis und zehn Niederlagen hat der SC Sternschanze derzeit auf dem Konto. Die Situation bei Sternschanze bleibt angespannt. Gegen EL kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den SCS festigte Eintracht Lokstedt den fünften Tabellenplatz. Lokstedt sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu. Mit vier Siegen in Folge ist EL so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Während der SC Sternschanze am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) beim SSV Rantzau Barmstedt gastiert, duelliert sich Eintracht Lokstedt zeitgleich mit dem SC Nienstedten.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal